#
 
 
 
 
 
Sie haben dieses Fahrzeug geparkt

Zu den geparkten Fahrzeugen gelangen Sie über diesen Button.

Hotline

Gerne hilft Ihnen unsere Hotline weiter: 05971 – 79 13 7000
Alle Informationen unserer Standorte finden Sie hier:

X

Dienstwagen statt Gehalt?

Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Die Frage nach einem Dienstwagen ist bei der Entscheidung für oder gegen einen Job oft entscheidend: Neben den Aufgaben, dem Gehalt und den Arbeitszeiten ist das Interesse an einem Dienstwagen oft sehr hoch.

Doch wann macht es Sinn, einen Dienstwagen zu fahren anstatt ein höheres Gehalt zu fordern? Und welche Richtlinien gelten in Bezug auf die Besteuerung von Firmenwagen? 

Gleichzeitig spielt das Thema Dienstwagen auf für den Arbeitgeber eine große Rolle. Schließlich erhöht der Geschäftswagen die Attraktivität des Unternehmens und kann als Wettbewerbsvorteil gesehen werden. Welche Vorteile schöpfen Arbeitgeber aus der Gestellung eines Fahrzeuges, an dessen Kosten sich der Mitarbeiter durch Barlohnverzicht beteiligt?

Vorteile eines Dienstwagen für Arbeitnehmer

Vorteile für Arbeitnehmer

  • Ob Mercedes-Benz, Audi, Volkswagen oder Škoda – Dienstwagen verfügen meist über die aktuellsten Sicherheitsstandards
  • Das Auto ist in der Regel neu – und attraktiv
  • Sie sparen die Mehrwertsteuer und häufig auch Sozialabgaben
  • Es besteht die Möglichkeit, die Versteuerung des geldwerten Vorteils auf Ihre Fahrzeugnutzung abzustimmen
  • Eine Anzahlung entfällt: Sparen Sie Ihr Erspartes lieber und legen es zum Beispiel zinsbringend an
  • Sie haben keine unvorhersehbaren Kosten wie Unfallschäden oder Reparaturen
  • Sie profitieren von den guten Einkaufs- und Dienstleistungsvereinbarungen Ihres Arbeitgebers
  • Sie haben kein Restwertrisiko beim Verkauf des Fahrzeuges
  • Falls die Versicherung nicht enthalten ist, genießen Sie dennoch günstige Versicherungsprämien
  • Oft sind auch Kraftstoffkosten in einem Dienstwagenpaket enthalten

Vorteile für Arbeitgeber

  • Ein Dienstwagen – insbesondere ein Mercedes-Benz, Audi, Volkswagen oder ŠKODA – erhöht langfristig die Motivation des Mitarbeiters
  • Firmenwagen sorgen für eine höhere Attraktivität und stärkeres Prestige des Arbeitgebers
  • Anziehungsmagnet für gut ausgebildete Fachkräfte
  • Durch den Dienstwagen fühlen sich Mitarbeiter oft stärker an das Unternehmen gebunden
  • Die Ausgestaltung der Gehaltsumwandlung kann aufwandsneutral erfolgen oder auch zu einer Reduzierung der Lohnnebenkosten des Arbeitgebers führen
  • Es gibt attraktive Leasing- und Finanzierungskonditionen
  • Die Leasing-Raten sind als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar
  • Die Wertbeständigkeit unserer Automarken bei Senger erleichtert die Leasing-Kalkulation
  • Ausfallzeiten durch Defekte eines Privatfahrzeugs können durch Geschäftswagen vermieden werden
  • Durch die Stellung eines hochwertigen Dienstwagens erhöht sich Sicherheit des Arbeitnehmers

Beispielrechnung zum Barlohnverzicht

In unserer Beispielrechnung wird einem Mitarbeiter ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt, welches auch zu dienstlichen Fahrten eingesetzt werden darf. Für Dienstfahrten erstattet der Arbeitgeber die steuerfreien Sätze, soweit ein Privat-Pkw zum Einsatz kommt.

Der Arbeitgeber trägt sämtliche Kosten des Fahrzeugs. Im Gegenzug verzichtet der Arbeitnehmer auf einen Teil seines Gehaltes. 

Wir rechnen im Beispiel mit diesen drei Optionen.
a) in Höhe der Leasingrate
b) in Höhe von 300,00 Euro monatlich und
c) in Höhe von 200,00 Euro monatlich sein. 

Wie sich dies im Detail auswirkt, entnehmen Sie bitte unserer Beispielrechnung Dienstwagen statt Gehalt

Ergebnisse der Beispielrechnung

Aus Sicht des Arbeitgebers führt dies in den hier betrachteten Fällen zu Mehrbelastungen an Kosten, die – neben den angenommenen Parametern – von dem tatsächlichen Einsatz des Fahrzeuges für Dienstfahrten und von der Höhe des Barlohnverzichtes abhängen.

Werden mehr als 15.000 km dienstlich gefahren und übernimmt der Mitarbeiter durch Barlohnverzicht die Leasingrate, so reduziert sich die Belastung für das Unternehmen auf nahezu Null.

Für den Arbeitgeber bedeutet dieses Modell, dass je nach Einsatz für Dienstfahrten „netto“ mehr Geld übrig bleibt. Nur bei sehr hohen Dienstkilometern kann es für den Arbeitnehmer unter Umständen vorteilhafter sein, sein eigenes Fahrzeug einzusetzen und sich die gefahrenen Kilometer steuerfrei zu lassen. Nicht unerwähnt, aber in der Beispielrechnung nicht miterfasst, ist die „ersparte“ Kapitalbindung oder die Zinsersparnis im Finanzierungsfalle.

Fazit: Dienstwagen statt Gehalt!

Im Hinblick auf den erkennbar zunehmenden Wettbewerb um qualifiziertes Personal bietet die Gestellung eines Firmenwagens mit Beteiligung des Mitarbeiters durch Verzicht auf einen Teil des Barlohns eine Möglichkeit, Mitarbeiter zu binden und neue Mitarbeiter für sich zu gewinnen.

Die auf den ersten Blick für das Unternehmen anfallenden Mehrkosten relativieren sich, stellt man diesen die Kosten der Personalsuche gegenüber.

Die beliebtesten Dienstwagen

Wir bieten Ihnen mit unserem Markenportfolio eine hochwertige und ausgewogene Auswahl an Dienstwagen. Zu den beliebtesten gehören definitiv die C-Klasse, der A6 Avant, der Passat und auch der Superb – doch auch weitere Modelle wir Ihnen als gewerbliche Pkw empfehlen. Mehr Informationen erfahren Sie in unserem Geschäftskunden-Bereich und der jeweiligen Herstellermarke.

  • Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell
    C-Klasse T-Modell
  • Audi A6 Avant
    Audi A6 Avant
  • VW Passat
    VW Passat
  • ŠKODA SUPERB
    ŠKODA SUPERB

Wir stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Seite

Ortung ungenau?
×
  1. Online Anfrage

  2. *Pflichtfeld

Probefahrt vereinbaren

Sie möchten wissen, wie sich Ihr potentieller neuer Dienstwagen auf der Straße anfühlt? Vereinbaren Sie gleich einen Termin zum Probefahren und lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

Jetzt Probefahrt vereinbaren

Telefonische Beratung

Rufen Sie für weitere Informationen unsere Spezialisten an. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie dabei, den passenden Firmenwagen für Sie zu finden. 

Jetzt anrufen