Sie haben dieses Fahrzeug geparkt

Zu den geparkten Fahrzeugen gelangen Sie über diesen Button.

Alle Informationen unserer Standorte finden Sie hier:

X
Neue Mobilität

Alternative Antriebe: Neue Mobilität mit Strom, Wasserstoff & Erdgas

Neue Mobilität, neues Denken: Alternative Antriebe gewinnen immer mehr an Bedeutung. Elektroautos, Klimaschutz und eine intelligente Verkehrssteuerung geraten in den Fokus der Automobilindustrie. Die nachhaltige Entwicklung setzt auf Vernetzung und alternative Antriebe wie Elektro, Hybrid oder Wasserstoff.

Warum sind alternative Antriebe so wichtig?

Alternative Antriebe gelten gemeinhin als eine Zukunft der Mobilität. Alleine im November 2020 verfügten mehr als ein Drittel aller neu zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland über eine alternative Antriebstechnik - und das mitten in einer weltweiten Pandemie1. Die neuen Antriebskonzepte sind nicht nur wichtig, sondern alternativlos. Schließlich werden unsere Erdölvorräte immer knapper. Außerdem werden weniger Schadstoffe freigesetzt, wodurch sich unser ökologischer Fußabdruck verringert und der Treibhauseffekt eingedämmt wird. Ganz egal ob Hybrid, Strom, Wasserstoff, oder Erdgas  - mittlerweile gibt es zahlreiche interessante Alternativen zum klassischen Verbrennungsmotor.

Übersicht

Diese alternativen Antriebsformen gibt es:

Im Folgenden möchten wir Ihnen die unterschiedlichen alternativen Antriebssysteme gerne etwas genauer vorstellen.

  • Elektro

    Der Elektroantrieb

    Die Verkaufszahlen von Elektroautos in Deutschland steigen rasant an. Für das Jahr 2020 rechnen Experten mit etwa 250.000 verkauften Modellen. Dies würde einem Anstieg von 200 % im Gegensatz zum Vorjahr entsprechen. Zum Vergleich: Vier Jahre zuvor wurden gerade einmal 25.150 E-Autos in Deutschland verkauft2.

    Die Gründe für diesen Boom liegen auf der Hand. Schließlich überzeugen Elektroautos mit Sauberkeit, geringem Ressourcenverbrauch und verringerter Lärmbelästigung. Wenn der Strom auch noch aus regenerativen Energiequellen erzeugt wird, fallen so gut wie keine Emissionen an. Außerdem werden E-Autos seit 2016 von der Bundesregierung finanziell gefördert.

    Die Akkus werden meist aus Lithium-Ionen-Batterien hergestellt und können Zuhause an der Steckdose (bitte vorher immer mit dem Stromanbieter Rücksprache halten) oder an einer von mehr als 21.579 Ladesäulen in Deutschland aufgeladen werden. In unserer Modellpalette finden sich bei allen Marken eine Vielzahl an Elektromodellen. 

    Mehr zum Elektroantrieb

    Vor- und Nachteile Elektroantrieb:

    Vorteile:

    • Keine direkten Emissionen
    • Förderung durch Bundesregierung
    • Große Auswahl an Neuwagen

    Nachteile:

    • Akku-Herstellung verbraucht Rohstoffe
    • Reichweite meist begrenzt
    • Stromquelle beeinflusst Öko-Bilanz (4,5)

    Förderung von Elektroautos durch die Bundesregierung

    Mithilfe des Umweltbonus möchte die Bundesregierung den Absatz von elektrisch betriebenen Fahrzeugen stärken. Konkret bedeutet das, Sie erhalten bis zu 6.000€ bei einem Kauf eines rein elektrischen Fahrzeugs und bis zu 4.500€ beim Kauf eines Plug-In-Hybrids.

    Dieser Bonus wird zu gleichen Teilen von der Bundesregierung und von der Industrie übernommen. Den Antrag für den Umweltbonus können Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Senger-Autohaus vor Ort oder auf der Website der Bundesregierung.

  • Plug-in-Hybride

    Der Hybridantrieb

    Beim Hybridantrieb wird ein Verbrennungsmotor mit einem Elektroantrieb kombiniert. So unterstützen sich die beiden Antriebsarten gegenseitig. Auf kurzen Strecken in der Stadt spielt der sparsame, leise und saubere Elektroantrieb seine Stärken voll und ganz aus. Bei längeren Trips hingegen überzeugt der Benzin- oder Dieselmotor mit seiner hohen Reichweite. Die Akkus des Elektromotors werden bei Nutzung des Verbrenners nach dem Dynamo-Prinzip wieder aufgeladen. Der Plug-in-Hybrid gilt als die neuste Weiterentwicklung dieser Antriebsart. Hierbei können die Akkus nicht nur über den Verbrennungsmotor, sondern auch über die Steckdose Zuhause oder an Ladesäulen geladen werden.

    Hybridautos werden in der Regel mit E-10-Kraftstoff betankt, sodass jede übliche Tankstelle angefahren werden kann. Auch sind sie ebenso sicher wie Autos mit konventionellen Antrieben. Dennoch sollte nur qualifizierte Fachleute am Hybridantrieb arbeiten. Der Kauf von Autos Plug-in-Hybridantrieb wird mit einem Zuschuss von bis zu 4.000€ von der Bundesregierung gefördert. 

    Mehr zum Thema Hybrid

    Vor- und Nachteile Hybridantrieb:

    Vorteile:

    • Keine Emissionen im Elektrobetrieb
    • Mehr Flexibilität
    • Förderung durch Bundesregierung
    • Hohe Reichweite im Vergleich zu E-Autos

    Nachteile:

    • Fahrzeug ist sehr schwer
    • in manchen Modellen ist weniger Platz im Kofferraum 4,5
  • Erdgas

    Der Erdgasantrieb (CNG)

    Erdgas, wird auch als "Compressed Natural Gas" (CNG) bezeichnet. Es besteht hauptsächlich aus Methan und hat eine sehr geringe Energiedichte. Darum muss es auf bis zu 200 bar verdichtet werden, um als Kraftstoff genutzt zu werden.

    Zwar können fast alle Benzin-Motoren auf Erdgas umgerüstet werden, allerdings ist die Installation des Tanks im Kofferraum sehr aufwendig. Bei Serienfahrzeugen hingegen wird der Tank unter dem Fahrzeugboden installiert. Auch bei diesem Antrieb kann man von einer Steuervergünstigung bis 2026 profitieren.

    Mehr zum Thema Erdgas

    Vor- und Nachteile Erdgas:

    Vorteile:

    • Geringerer CO2-Ausstoß im Vergleich zum Benziner
    • Steuerermäßigung bis 2026

    Nachteile:

    • Wenig Tankgelegenheiten in Deutschland
    • Beim Umrüstung geringes Kofferraumvolumen4,5
  • Wasserstoff

    Der Wasserstoffantrieb/ Die Brennstoffzelle

    Der Wasserstoffantrieb stellt zwar derzeit noch aus technischer Sicht eine Herausforderung dar, verspricht aber auch eine extrem saubere Mobilität. Bei diesem Antrieb reagiert ein Gemisch aus Wasserstoff und Sauerstoff in einer Brennstoffzelle zu Wasser. Die bei diesem Vorgang freigesetzte Energie wird genutzt, um einen Elektromotor anzutreiben. So entstehen weder Abgase noch Schadstoffe. Damit gehören Wasserstoff-Autos zur Klasse der "Null Emission Autos" (Zero Emission Vehicles). Selbst die Bordelektronik kann über den Strom aus der chemischen Reaktion betrieben werden. Kurzum: 100% sauber Energie & kein Reichweitenproblem!

    Allerdings müssen die benötigten Brennstoffzellen noch deutlich leichter, langlebiger und günstiger werden, bevor eine breite Nutzung dieser Antriebsart möglich ist. Auch der Transport des Drucktanks im Fahrzeug selbst ist nicht einfach. 

    Mehr zum Thema Wasserstoff

    Vor- und Nachteile Wasserstoff/Brennstoffzelle:

    Vorteile:

    • Hohe Reichweite
    • Keine direkten Emissionen
    • Förderung durch Bundesregierung

    Nachteile:

    • Wenige serienreife Modelle
    • Herstellung sehr energieintensiv
    • Brennstoffzelle teuer und schwer4,5
  • Autogas

    Autogas (LPG)

    Autogas, auch Liquified Petroleum Gas - kurz LPG - genannt, ist eine kostengünstige Alternative zum herkömmlichen Benzin. Es hinterlässt weniger Schadstoffe, da es bis 80% weniger Stickoxide freisetzt. Hierdurch ergeben sich deutlich Steuervorteile, die allerdings zu Ende 2022 auslaufen.

    Es gibt bereits zahlreiche Neuwagen, die bereits ab Werk mit Autogas ausgerüstet sind. Selbstverständlich kann ein Gebrauchtwagen auch im Nachhinein noch mit einer Gasanlage ausgerüstet werden.

    Vor- und Nachteile Autogas:

    Vorteile:

    • Wenig Schadstoffausstoß
    • Steuerermäßigung bis Ende 2022
    • Günstig im Preis

    Nachteile:

    • Höherer Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu Benzin
    • Ab 2023 gilt regulärer Steuersatz4,5
  • Bioethanol

    Bioethanol

    Für die Nutzung von Bioethanol-Kraftstoffen im Verbrennungsmotor, muss keine Umrüstung vorgenommen werden. Bestimmt sind Ihnen schon die Bezeichnungen E5, E10 oder E85 an der Tankstelle aufgefallen. Bioethanol produziert weniger Schadstoffe, CO2-Emissionen und verbrennt schwefelfrei. Dies liegt daran, dass der Alkohol aus Biomasse, wie zum Beispiel Holz, Stroh oder Pflanzenabfällen gewonnen wird. Diese nachwachsenden Rohstoffe stoßen bei der Verbrennung kaum CO2 aus.

    Vor- und Nachteile Bioethanol:

    Vorteile:

    • Kraftstoff ist günstig
    • Wenig Emissionen & Schadstoffe während der Fahrt

    Nachteile:

    • Herstellung erfordert viel Energie
    • Konkurrenz zur Nahrungsproduktion4,5
  • Biodiesel

    Biodiesel

    Im Gegensatz zum Bioethanol wird Biodiesel nicht in Ottomotoren, sondern als Alternative zum Diesel genutzt. Als Rohstoffe verwendet man in Europa vorwiegend Rapsöl. Grundsätzlich fließt Diesel natürlich deutlich besser als Pflanzenöl. Deshalb wird das Pflanzenöl in einem langwierigen Prozess (Umesterung) dünnflüssig gemacht, sodass es als Diesel-Alternative genutzt werden kann. Bei der Verbrennung werden weniger Kohlenwasserstoff und Kohlenstoffmonoxid frei, allerdings auch Schwefeldioxide. Daher hängt die tatsächliche Klimafreundlichkeit zum großen Teil vom CO2-Ausstoß bei Anbau, Düngung und Ernte ab.

    Vor- und Nachteile Biodiesel:

    Vorteile:

    • Günstig im Preis
    • Weniger Schadstoffausstoß im Vergleich zum Diesel

    Nachteile:

    • Produktion erfordert viel Energie
    • In Neuwagen mit moderner Filtertechnik nicht nutzbar4,5

360 Grad Beratung für Ihr individuelles E-Mobility-Komplettpaket

Sie wollen eine unkomplizierte und kostenlose E-Mobility Kaufberatung? Mit unserer digitalen Kaufberatung von unserem Partner e-mobilio finden Sie genau das E-Mobility Paket, das zu Ihnen passt.

Die digitale Kaufberatung umfasst alle Aspekte der Elektromobilität. Sie suchen ein E-Auto, was Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht? Und am besten direkt die passende Ladestation für zu Hause? In wenigen Schritten bekommen Sie eine vollumfängliche Unterstützung bei der Zusammenstellung Ihres individuellen E-Mobility-Pakets. Zusätzlich hilft sie Ihnen bei der Auswahl des richtigen Ladetarifs an öffentlichen Ladestationen und bei der der Beantragung der entsprechenden Fördermittel.

Stellen Sie jetzt Ihr individuelles E-Mobility Paket zusammen!

Fazit: Alternative Antriebstechnologien

Die Zukunft in der Automobilbranche bleibt weiterhin spannend - von E-Fuels über autonomes Fahren bis hin zu clevereren Assistenten. Doch alternative Antriebskonzepte - Stichwort Neue Mobilität - werden mit Sicherheit auch dazu gehören. Bereits jetzt verzeichnen Elektroautos und Hybride starke Verkaufszahlen. Doch auch die Entwicklung neuer Technologien, wie zum Beispiel dem Wasserstoffantrieb werden mit Spannung erwartet.

Quellen
(1) ADAC
(2) ENBW
(4) Cosmosdirect
(5) Allianz