Sie haben dieses Fahrzeug geparkt

Zu den geparkten Fahrzeugen gelangen Sie über diesen Button.

Alle Informationen unserer Standorte finden Sie hier:

X
Elektromobilität lohnt sich

Profitieren Sie von den Förderungen der Elektromobilität 

Wer sich für ein Elektro- oder Hybridfahrzeug entscheidet, profitiert von verschiedenen Förderungen. Diese sollen den Absatz der Elektrofahrzeuge mit Hinblick auf die steigenden Anforderungen an den Klimaschutz und die Luftreinhaltung erhöhen.

Der Umweltbonus

Um den Absatz von Elektrofahrzeugen zu fördern, setzt die Bundesregierung auf die Hilfe eines Umweltbonus. Die Kaufprämie wird zur Hälfte von der Regierung und zur anderen Hälfte von den Automobilherstellern finanziert. Der Beitrag steht allen Besitzern von Elektrofahrzeugen, aufladbaren Hybridelektrofahrzeugen und Wasserstoff-/Brennstoffzellenfahrzeugen zur Verfügung. Antragsberechtigt sind dabei Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen und Körperschaften und Vereine. Hier können Sie den Antrag stellen: fms.bafa.de/BafaFrame/fem

Die Voraussetzungen:

  • Der Erwerb und die Zulassung des Elektroautos muss ab dem 18. Mai 2016 erfolgt sein. Die Zulassung auf den Antragsteller muss mindestens 6 Monate betragen.
  • Das Fahrzeug muss auf der Liste förderfähiger Elektrofahrzeuge des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA-Liste) stehen.
  • Die Förderung bezieht sich auf den Kauf, Finanzierung oder Leasing der Fahrzeuge mit einem Basislistenpreis von maximal 60.000 Euro.

Innovationsprämie bis Ende 2025

Seit Juni 2020 verdoppelt der Bund im Zuge der Innovationsprämie den staatlichen Anteil am Umweltbonus von Elektrofahrzeugen. Die neue Förderung dient zum einen der Entlastung der Fahrer, zum anderen soll sie den Absatz weiter erhöhen.

Im November 2020 hat die Bundesregierung beschlossen, die Innovationsprämie über das Jahr 2021 hinaus bis Ende 2025 zu verlängern. Hierbei ist vorgesehen, die Förderung rein elektrischer Antriebe zu fokussieren. So sollen Plug-in-Hybride ab 2022 etwa nur noch gefördert, wenn sie eine Mindestreichweite von 60 Kilometer und ab 2025 von mindestens 80 Kilometer aufweisen.

Seit dem 16. November 2020 kann der Umweltbonus inklusive Innovationsprämie auch mit anderen Förderungen kombiniert werden. In der Richtline wurde zeitgleich eine Klausel zur Staffelung des Umweltbonus bei Leasingfahrzeugen aufgenommen. Die Förderungssumme hängt von nun an von der Leasingdauer ab.

Beim Leasing von reinen Elektrofahrzeugen erhalten Leasingnehmer den Umweltbonus (zzgl. Innovationsprämie) wie folgt:

Leasingdauer Staatlicher Anteil der Förderung wenn Nettolistenpreis unter 40.000 Euro Staatlicher Anteil der Förderung wenn Nettolistenpreis über 40.000 Euro
6-11 Monate 750 Euro 625 Euro
12-23 Monate 1.500 Euro 1.250 Euro
über 23 Monate 3.000 Euro 2.500 Euro

 

 

 

Für von außen aufladbare Plug-in-Hybride-Elektrofahrzeuge gilt beim Leasing folgende Staffelung des Umweltbonus (zzgl. Innovationsprämie):

Leasingdauer Staatlicher Anteil der Förderung wenn Nettolistenpreis unter 40.000 Euro Staatlicher Anteil der Förderung wenn Nettolistenpreis über 40.000 Euro
6-11 Monate 562,50 Euro 468,75 Euro
12-23 Monate 1.125 Euro 937,50 Euro
über 23 Monate 2.2500 Euro 1.875 Euro

 

 

 

Die Dienstwagenbesteuerung

Bei der Dienstwagenbesteuerung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor können Sie zwischen einem Fahrtenbuch oder der 1-Prozent-Regelung wählen. Fahren Sie allerdings ein Elektro- oder Hybridauto als Dienstwagen, sparen Sie bei einem gleichem Bruttolistepreis Steuern. Dafür sorgt die Reduzierung des üblichen Prozentsatzes von 1 Prozent auf nur noch 0,25 Prozent. Diese Reglung gilt seit Ende 2019 für alle Fahrzeuge, die seit dem 01. Januar 2019 erworben wurden und einen Bruttolistenpreis von 60.000 Euro aufweisen.

Für teurere Elektro- oder Hybridfahrzeuge, die auch privat genutzt werden, gilt die 0,5-Prozent-Regelung. Das Fahrzeug muss aber mindestens 40 Kilometer rein elektrisch zurücklegen können.

Sparen Sie bei der Kfz-Steuer

Auch bei der Kfz-Steuer lässt sich mit einem Elektroauto Geld sparen, denn E-Fahrzeuge sind für eine definierte Zeit von der Kfz-Steuer befreit. Anschließend reduziert sich die zu zahlende Kfz-Steuer um 50 Prozent. Steuerbegünstigt sind allerdings nur reine Elektrofahrzeuge; Hybridelektrofahrzeuge sind von den Vorteilen ausgeschlossen.

Die Länge des zahlungsfreien Zeitraums hängt dabei vom Zulassungsdatum ab: Kaufen Sie noch 2020 ein Elektrofahrzeug, so sind Sie für einen Zeitraum von zehn Jahren von der Kfz-Steuer befreit. Sind die Zahlungen wieder fällig, ist die anfallende Kfz-Steuer immer noch deutlich günstiger als bei Fahrzeugen mit CO2-Emissionen, da weder Motorart noch Hubraum die Kfz-Steuer teurer machen. Auch die Erstzulassung bleibt bei der Berechnung unbeachtet. Die Höhe der Kfz-Steuer hängt also alleine von dem zulässigen Gesamtgewicht (zGG) des Elektrofahrzeugs ab.

Digitale E-Mobility Kaufberatung mit e-mobilio

Sie wollen eine unkomplizierte und kostenlose E-Mobility Kaufberatung? Mit unserer digitalen Kaufberatung von unserem Partner e-mobilio finden Sie genau das E-Mobility Paket, das zu Ihnen passt.

Die digitale Kaufberatung umfasst alle Aspekte der Elektromobilität. Sie suchen ein E-Auto, was Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht? Und am besten direkt die passende Ladestation für zu Hause? In wenigen Schritten bekommen Sie eine vollumfängliche Unterstützung bei der Zusammenstellung Ihres individuellen E-Mobility-Pakets. Zusätzlich hilft sie Ihnen bei der Auswahl des richtigen Ladetarifs an öffentlichen Ladestationen und bei der der Beantragung der entsprechenden Fördermittel.

Stellen Sie jetzt Ihr individuelles E-Mobility Paket zusammen!

Ortung ungenau?
×

E-Mail

Direkte Anfrage
  1. *Pflichtfeld

Anruf

Telefonisch beraten lassen

direkte telefonische Beratung
von 08:00-18:00 Uhr erreichbar