Sie haben dieses Fahrzeug geparkt

Zu den geparkten Fahrzeugen gelangen Sie über diesen Button.

Alle Informationen unserer Standorte finden Sie hier:

X

News

Alles Gute beginnt mit S - aus Strakeljahn wird Senger Starlack

22.06.2022

Rheine. Die Unternehmensgruppe Senger hat zum 2. Januar 2022 die Betriebe der Strakeljahn-Gruppe übernommen. Die fünf Standorte in Osnabrück, Lingen, Münster, Georgsmarienhütte und Köln werden zukünftig in die Auto Senger-Gruppe integriert.

Die Auto Senger-Gruppe bietet unter der Marke „Senger Starlack“ schon heute zwei Lack- und Karosseriezentren am Stammsitz in Rheine und seit 2021 auch in Rosbach. Die fünf Standorte der Strakeljahn-Gruppe werden nun mit den zwei bestehenden Standorten der Senger Starlack zusammengeführt.

Mit der Verbindung der beiden Traditionsunternehmen erweitert Senger Starlack sein Portfolio jetzt von bisher zwei auf insgesamt sieben Starlack-Kompetenzzentren. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Strakeljahn-Gruppe wurden übernommen.

Entwicklung weiterführen

Mit der Gründung des ersten Standorts legte Gerhard Strakeljahn im Jahr 1987 in Osnabrück den Grundstein für eine Unternehmensgruppe, die seither Karosserie-, Mechanik-, Lack- und Glasarbeiten aus einer Hand anbietet. Heute arbeiten an den fünf Standorten in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen über 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Übernahme der Strakeljahn-Gruppe durch die Senger-Gruppe zum 2. Januar 2022 ist der nächste Schritt dieser durchgehenden Entwicklung.

Wissen und Erfahrung bündeln

„Mit der Übernahme der Strakeljahn-Gruppe vereinen wir bei Senger Starlack das maximale Wissen und die jahrelange Erfahrung aus beiden Unternehmen mit innovativer Technologie“ sagt Senger-Geschäftsführer Jörg Senger. „Durch die Bündelung unserer Stärken rund um die Themen ‚Lack und Karosserie‘ werden unsere Kundinnen und Kunden an allen unseren Standorten weiter profitieren.“ Zu Senger Starlack gehört unter anderem das digitalste Lack- und Karosseriezentrum Europas in Rosbach (Hessen). Das im vergangenen Jahr eröffnete Zentrum ist ein Wegweiser für neuste Lackiertechnik und digitale Werkstattprozesse, die eine möglichst kurze Standzeit der Fahrzeuge ermöglichen. Darüber hinaus ist Senger Starlack seit vielen Jahren auch Partner der Freien Werkstätten und Vertragswerkstätten, die Lack- und Karosseriearbeiten nicht in ihrem Portfolio führen.

„Wir freuen uns sehr, mit der Unternehmensgruppe Senger und Senger Starlack einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der unsere langjährige Tradition im Bereich Lack- und Karosseriearbeiten weiterführt“, sagt Geschäftsführer Gerhard Strakeljahn. „Uns verbindet der gleiche Anspruch an Qualität und hochwertige Dienstleistung, sodass unsere Kundinnen und Kunden sicher sein können, auch unter dem Namen Senger Starlack weiter einen erstklassigen Service zu bekommen“.

Senger Starlack ist ein Unternehmen der Senger-Gruppe. Die Auto Senger-Gruppe umfasst aktuell 55 Betriebe in fünf Bundesländern und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter.

Neuste Artikel