Sie haben dieses Fahrzeug geparkt

Zu den geparkten Fahrzeugen gelangen Sie über diesen Button.

Hotline

Gerne hilft Ihnen unsere Hotline weiter: 05971 – 79 13 7000
Alle Informationen unserer Standorte finden Sie hier:

X
Alles rund um Elektroautos

Eletrkoautos im Alltag

Tipps für einen problemlosen Alltag mit dem Elektroauto

Sie erobern immer mehr unseren Alltag – die Elektroautos. Sie verfügen über eine Beschleunigung wie ein normales Diesel oder Benzin-Fahrzeug und haben einen nahezu lautlosen Antrieb. Dies sind die Dinge, die Besitzer eines Elektroautos faszinieren. Doch genauso wichtig wie der Fahrspaß durch den Elektroantrieb ist auch die Alltagstauglichkeit bzw. Integration des Elektroautos in den eigenen Alltag. Dies bedeutet in erster Linie, dass beim Laden des Elektroautos oder dem Plug-in-Hybrid keine Probleme auftreten.

Kann ich mein Fahrzeug einfach so zu Hause laden? Was benötige ich hierfür?

Tatsächlich laden derzeit die meisten Besitzer ihre Fahrzeuge zuhause auf. In der eigenen Garage, unter dem eigenen Carport oder am Ferienhaus. Ein wichtiger Grund ist für die Besitzer hierbei auch die Sicherheit. Zu Hause steht das Fahrzeug einfach am besten und kann über Nacht in Ruhe aufladen.

Generell kann man sein Fahrzeug an einer Haushaltsüblichen laden, jedoch ist die Ladeleistung stark vom Hausanschluss abhängig. Je nach Anforderungen an das Fahrzeug bieten die Hersteller für diese Anforderungen leistungsstarke und kompakte Ladesysteme für zu Hause an.

Kann es Probleme mit einer Überspannung beim Laden zu Hause geben?

Das Ladeequipment in den Elektrofahrzeugen nutzt nur die Ladeleistung, die von der Steckdose auch bereitgestellt werden kann. Somit wird generell eine Überlastung der Steckdose vermieden.

Wo kann unterwegs das Elektroauto geladen werden?

Wer sein Elektrofahrzeug nicht zu Hause laden kann oder unterwegs mal seine Batterie aufladen möchte, kann eigentlich bequem jede öffentliche Ladestation nutzen. Es gibt neben öffentlichen Ladestationen auch unterschiedliche Ladenetzwerke. Hier gibt es zum Beispiel das ladenetz.de. Ein Stadtwerke-/Business-Verbund, welcher kontinuierlich seine Ladeinfrastruktur aufbaut.

Wofür steht AC- oder DC-Strom in Verbindung mit dem Elektroauto?

In Verbindung mit der Elektromobilität wird oft die Abkürzung „AC“ oder „DC“ genutzt. Hierbei steht „DC“ für Gleichstrom und „AC“ für Wechselstrom. Haushaltsübliche Steckdosen, sowie Industriesteckdose oder Wallboxen liefern in den meisten Fällen Wechselstrom. Die Batterien der Elektroautos oder Plug-in-Hybride hingegen können nur Gleichstrom speichern. Deshalb ist es wichtig, dass das Ladegerät den Wechselstrom im Gleichstrom umwandeln kann. Dies sollte in jedem Elektroauto verbaut sein, dann fällt Ihnen der Unterschied zwischen Wechsel- und Gleichstrom gar nicht mehr auf, denn sie passiert automatisch in Ihrem Fahrzeug.