Sie haben dieses Fahrzeug geparkt

Zu den geparkten Fahrzeugen gelangen Sie über diesen Button.

Alle Informationen unserer Standorte finden Sie hier:

X

Auto-Inspektion: Alles zu Ablauf, Wartung & Service-Intervall

Gute Wartung zahlt sich aus. Daher ist die Auto-Inspektion ein wichtiger Termin, der fest in Ihrem Kalender stehen sollte. In unserem ausführlichen Guide beantworten wir die wichtigsten Fragen: Was wird alles gemacht? Wo ist der Unterschied zwischen kleiner und großer Inspektion? Wie oft muss gewartet werden? Welche Serviceintervalle hantieren die einzelnen Marken, wie zum Beispiel Mercedes oder VW?

Erfahren Sie jetzt weitere Details zum Kontroll-Service für Ihr Auto – etwa warum die Inspektion so wichtig ist, was die Inspektion kostet oder wie oft ein Fahrzeug zur Inspektion muss.

Vorteile für die Inspektion bei Senger

  • Vertrauen Sie unseren Experten: Wir führen die Inspektion fachgerecht und zuverlässig durch.
  • Wir arbeiten nach Hersteller-Vorgaben und sichern damit den Garantieanspruch Ihres Neu- oder Gebrauchtwagens.

Was ist eine Auto-Inspektion?

Bei der Kfz-Inspektion erfolgt eine Sicht- und Funktionsprüfung Ihres Fahrzeuges, um die wichtigsten Autoteile auf Verschleiß zu prüfen. So erhöhen Sie die eigene Sicherheit und die Ihrer Fahrgäste sowie die Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer und bewahren ganz nebenbei den Wert Ihres Pkw.

Ihr Auto muss zur Inspektion? Vereinbaren Sie am besten gleich einen Service-Termin in einer unserer Fachwerkstätten. Denn: Wartung ist Vertrauenssache. Als Vertragspartner von Mercedes-Benz, Volkswagen, Audi, SKODA, Porsche, VW Nutzfahrzeuge, SEAT, smart und DAF arbeiten wir selbstverständlich strikt nach den Herstellervorgaben. Wir verbauen ausschließlich Original Teile und sorgen dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung für eine schnelle und zuverlässige Wartung Ihres Fahrzeuges.

Warum ist die regelmäßige Auto-Wartung wichtig?

Hersteller empfehlen, das Auto in regelmäßigen Abständen zur Inspektion in die Werkstatt zu bringen. Zwar ist dieser Kontroll-Service nicht gesetzlich vorgeschrieben – aus den folgenden Gründen ist der Regeltermin dennoch äußerst wichtig.

 

  • Herstellergarantie: Wer seinen Neuwagen zum vorgegebenen Zeitpunkt zur Inspektion bringt und alle Details im Serviceheft/Scheckheft eintragen lässt, sichert den Garantieanspruch. Im Garantiefall übernimmt damit der Hersteller die Kosten im vollen Umfang. In manchen Gebrauchtwagengarantien und Anschlussgarantie-Vereinbarungen ist die regelmäßige Inspektion ebenso Voraussetzung für den Garantieanspruch.
  • Vorbeugen von Schäden: In der Sicht- und Funktionsprüfung erkennen Werkstattmitarbeiter frühzeitig Mängel, die schnell beseitigt werden können. Größere Folgeschäden können Sie vermeiden und damit auch das Unfallrisiko verringern.
  • Werterhalt: Durch die regelmäßige Fahrzeugkontrolle bleibt der Fahrzeugwert eher erhalten, sodass Sie bei einem Wiederverkauf einen höheren Preis erwarten dürfen.

Inspektion & Wartung: Was wird gemacht?

Oftmals unterscheiden Hersteller zwischen kleiner und großer Inspektion. Im Folgenden schlüsseln wir Ihnen diese Varianten etwas detaillierter auf.

Kleine Inspektion: Was wird gemacht?

Wie der Name schon sagt, werden bei einer kleinen Inspektion ausschließlich kleinere Wartungsarbeiten ausgeführt. Hierbei geht es oftmals um einen Ölwechsel, aber auch um die Kontrolle des Luftfilters und des Kühlwassers.

 

Große Inspektion: Was wird gemacht?

Bei der großen Kfz-Inspektion erfolgt eine Sicht- und Funktionsprüfung der wichtigsten Bauteile eines Fahrzeuges. Diese Art der Wartung dient dazu, Mängel an sicherheitsrelevanten Teilen am Fahrzeug frühzeitig zu erkennen, Schäden vorzubeugen und so Reparaturen zu vermeiden.

 Prüfen der Bremsen (Bremsleitungen, Bremsbeläge und –scheiben, Zustand der Bremsflüssigkeit)

 Prüfen der Stoßdämpfer

 Prüfen der Elektrik und Beleuchtung (Beleuchtungsanlage, Kontrollleuchten, Außenbeleuchtung, Airbags und Sicherheitsgurte)

 Prüfen der Lenkung: (Lenkgetriebe und Hydraulikpumpe, Hydrauliköl der Servolenkung, Spurstangen)

 Getriebecheck (Gelenkschutzhüllen, Kupplung, Ölstand Schalt- und Automatikgetriebe)

 Motorcheck (Motorraum, Abgasanlage, Ölwechsel mit Filter, Undichtigkeiten, Wechsel der Zündkerzen)

 Sichtprüfung des Außenbereichs des Fahrzeugs (Karosserie, Scharniere und Schlösser, Reifen und Räder)

Inspektion nach Herstellervorgaben

Jeder Autohersteller definiert, welche Prüfungen und Serviceleistungen zur Inspektion gehören. In unseren Fachwerkstätten arbeiten wir strikt nach Herstellervorgaben.

Für folgende Marken bieten wir die den Kontroll-Service nach Herstellervorgaben an:

  • Inspektion Mercedes-Benz Pkw, Transporter und Lkw
  • Inspektion Mercedes-AMG
  • Inspektion Mercedes-Maybach
  • Inspektion smart 
  • Inspektion VW
  • Inspektion VW Nutzfahrzeuge
  • Inspektion Audi 
  • Inspektion Audi Sport
  • Inspektion SKODA
  • Inspektion SEAT
  • Inspektion CUPRA
  • Inspektion Porsche 
  • Inspektion DAF
  • Inspektion FUSO

Kfz-Inspektion: Wie oft muss mein Auto zur Wartung?

Wie oft ist die Inspektion fällig und wann muss mein Auto zur Inspektion? Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Wartungskonzepte – in kleine Inspektionen und große Inspektion, Service A oder B, Inspektions-Intervall und Inspektions-Service, feste und flexible Intervalle u. s. w.. Aufgrund der Komplexität dieser Konzepte können wir keine allgemeingültigen Aussagen treffen, wann der nächste Inspektions-Termin ansteht. Gerne sind wir Ihnen Kunden- und Fahrzeug-spezifisch behilflich und geben Ihnen in einem Service-Termin weitere Informationen.

Bordcomputer informiert

Die meisten Autos verfügen über einen Bordcomputer, der Sie frühzeitig auf die bevorstehende Inspektion hinweist. Sie haben dann noch ausreichend Zeit, einen Termin in unserer Autowerkstatt zu vereinbaren. Wer keinen Bordcomputer mit Service-Anzeige hat, der schaut einfach in sein Serviceheft. Ist dieses gut gepflegt, sind alle bisherigen Inspektionstermine gelistet und Sie können ablesen, wann Sie das nächste Mal den Service aufsuchen sollten.

Dank moderner Fahrzeugsensoren und spezieller Software erkennen die neuesten Fahrzeuge eine Abnutzung von Verschleißteilen automatisch. Statt nach festen Wartungsintervallen die Inspektion gebündelt durchzuführen, ist daher bei Neufahrzeugen in manchen Fällen auch eine teil-flexible Wartung möglich und ratsam. So würden zum Beispiel Bremsbeläge erst dann ausgetauscht, wenn es wirklich notwendig ist – und nicht, wenn der feste Termin ansteht.

Wenn Sie sich unsicher sind, wann Ihr Fahrzeug zur Inspektion muss, oder weitere Fragen zum Thema haben, nehmen Sie am besten Kontakt zu Ihrem Serviceberater auf. Unsere Experten in den Werkstätten helfen Ihnen gerne weiter.

Serviceintervalle bekannter Marken

Wie bereits erwähnt ist es schwierig, allgemeingültige Angaben zu Serviceintervallen zu machen. Im Folgenden gehen wir dennoch näher auf einige Marken ein (Angaben ohne Gewähr).

  • Serviceintervalle Audi

    Serviceintervalle Audi

    Ab dem Modelljahr 2008 unterliegen Inspektionen einem festen Serviceintervall. Das bedeutet konkret, sie fallen grundsätzlich alle 30.000 Kilometer oder alle zwei Jahre an. Je nachdem welcher Fall eher eintritt.

    Außerdem gibt es auch noch laufleistungsabhängige Serviceereignisse (zum Beispiel: Getriebeölwechsel) oder zeitabhängige Serviceereignisse (zum Beispiel: Wechsel der Bremsflüssigkeit).

  • Serviceintervalle VW

    Serviceintervalle VW

    Bei Volkswagen ist die erste Kfz-Inspektion nach 30.000 Kilometern oder nach zwei Jahren erforderlich (je nachdem was zuerst eintritt).

    Beim Ölwechsel gibt es flexible- und feste Wartungsintervalle. Flexible Ölwechselaufforderungen sind nach 15.000 bis 30.000 gefahrenen Kilometern zu erwarten oder spätestens nach zwei Jahren. Fixe Ölwechselaufforderungen, wie zum Beispiel bei den Modellen up! oder GTE, fallen nach 15.000 Kilometern an.

  • Serviceintervalle Mercedes

    Serviceintervalle Mercedes

    Mercedes hantiert grundsätzlich feste Serviceintervalle. Zur Inspektion und Ölwechsel müssen die Modelle nach 25.000 Kilometern oder spätestens nach 12 Monaten in die Werkstatt. AMG-Fahrzeuge oder G-Modelle müssen bereits nach maximal 20.000 Kilometern oder 12 Monaten zum Service.

  • Serviceintervalle Skoda

    Serviceintervalle Skoda

    Seit dem Modelljahr 2013 hat der Skoda-Fahrer grundsätzlich die Wahl zwischen festen und flexiblen Wartungsintervallen. Beim festen Wartungsintervall erscheint die Ölwechsel-Aufforderung alle 15.000 Kilometer oder jedes Jahr (beim ersten erreichten Wert).

Wie viel kostet eine Inspektion?

Heutzutage finden Inspektionen in der Regel bedarfsgerecht statt, das heißt: Mehrere Faktoren beeinflussen, in welchem Umfang die Inspektion durchgeführt werden muss und welche Kosten sie damit verursacht. Je nach Zustand der Verschleißteile und der benötigten Flüssigkeiten variiert damit der Preis. Sicher sind Ihnen die Begriffe „kleine Inspektion“ und „große Inspektion“ bekannt. Auch wenn diese Aufgliederung in der Praxis so nicht unbedingt stattfindet, lassen diese Rückschlüsse darauf führen, dass es verschiedene Service-Umfänge gibt und sich damit die Inspektion-Kosten unterscheiden.

Faktoren für die Kosten

  • Je nach Marke und Modell variieren die Preise.
  • Die Laufleistung bestimmt auf Grund der Verschleißerscheinungen den Umfang der Wartung.
  • Das Fahrzeugalter ist ebenfalls ein Indiz dafür, dass Teile gewartet und gegebenenfalls gewechselt werden müssen.
  • Andere individuelle Einsatzbedingungen wie häufige Fahrten mit dem Anhänger oder dauerhaft schnelle Fahrten auf der Autobahn beeinflussen den Wartungsintervall und -umfang.

Durch den Blick in das Serviceheft (auch Scheckheft genannt) können Sie feststellen, welche Leistungen wann erfüllt wurden und gegebenenfalls auch, wann der nächste größere Wechsel von Flüssigkeiten und Verschleißteilen ansteht. In den meisten neueren Fahrzeugen erinnert Sie der Bordcomputer an die anstehende Inspektion. Ist die Inspektion fällig? Vereinbaren Sie am besten gleich einen Servicetermin. In einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Serviceberater besprechen Sie den bevorstehenden Inspektions-Termin und erhalten eine Einschätzung über die Leistungen und damit auch die veranschlagten Kosten.

 

Motorschaden, Panne oder Unfall wäre teurer

Ein wichtiger Grund für die regelmäßige Durchführung der Inspektion ist die Vermeidung von Schäden. Dank dieses Auto-Services erkennen unsere Service-Teams Mängel frühzeitig und können damit die Risiken auf Folgeschäden minimieren. Auch Pannenfälle und Unfälle auf Grund von verschlissenen Autoteilen können Sie mit einer Inspektion vorbeugen und so zur Funktionstüchtigkeit Ihres Fahrzeuges und damit zu Ihrer eigenen Sicherheit beitragen.


Häufig gestellte Fragen

  • Warum jährliche Inspektion?

    Warum jährliche Inspektion?

    Die Sicht- und Funktionsprüfung eines Autos sorgt zum einen für eine möglichst lange Lebensdauer des Fahrzeuges und zum anderen für Sicherheit im Straßenverkehr. Viele Automobilhersteller empfehlen eine jährliche Inspektion, da einige Bauteile und/oder Flüssigkeiten altersbedingt gewechselt werden müssen. Wann genau Ihr Fahrzeug zur Inspektion muss, entnehmen Sie bitte dem Serviceheft oder besprechen Sie direkt mit unserem Service-Team.

  • Wie lange überziehen?

    Wie lange überziehen?

    Generell sollten Sie die Inspektionsintervalle nicht überziehen. Der Hersteller empfiehlt eine regelmäßige Kontrolle des Fahrzeuges, denn nur so sind Sie sicher unterwegs und haben möglichst lange Freude an Ihrem Fahrzeug. Beachten Sie, dass nur eine pünktliche Inspektion zum Garantieanspruch beiträgt. Versäumen Sie den Termin und es kommt zu einem Schaden, sind Sie auf die Kulanz des Herstellers angewiesen.

  • Wer zahlt die Inspektion beim Leasing?

    Wer zahlt die Inspektion beim Leasing?

    Wenn Sie ein Fahrzeug leasen, müssen Sie ebenso die Inspektionstermine einhalten wie Personen, die ein Auto finanzieren oder gekauft haben. Hersteller wie Audi oder Volkswagen bieten beim Leasing spezielle „Wartungs- und Inspektionspakete“ an. Hier zahlen Sie monatlich eine kleine Gebühr und sind damit vor eventuell größeren Inspektionskosten abgesichert.

  • Was muss ich zur Inspektion mitbringen?

    Was muss ich zur Inspektion mitbringen?

    Wenn Sie einen Service-Termin für die Inspektion haben, benötigen wir Folgendes:

    • Ihren Fahrzeugschein
    • Ggf. das Serviceheft/Checkheft

    Bei einigen Fahrzeugen werden nur noch digitale Servicehefte genutzt. Ihr Fahrzeug hat ein Serviceheft? Bitte legen Sie dieses sowie Ihren Fahrzeugschein auf den Beifahrersitz oder übergeben dies beim Termin an Ihren Serviceberater. Um mögliche Mängel zu besprechen, hinterlassen Sie uns bitte auch eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können.

  • Was ist der Unterschied zwischen Inspektion und HU?

    Was ist der Unterschied zwischen Inspektion und HU?

    Bei der Inspektion handelt es sich um eine Fahrzeugprüfung, die der Autohersteller in erster Linie zur Vorbeugung von Schäden empfiehlt. Diese Prüfung ist für den Anspruch von Neuwagen- und häufig auch Gebrauchtwagengarantien verpflichtend. Die HU/AU (Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung) ist dagegen eine gesetzlich vorgeschrieben Fahrzeugprüfung, bei der die Verkehrssicherheit im Fokus liegt.

  • Wie lange dauert die Inspektion?

    Wie lange dauert die Inspektion?

    Wie lange eine Inspektion dauert hängt davon ab, welche Leistungen erbracht werden. Je nach Alter, Laufleistung und Fahrzeugzustand stehen unterschiedliche Prüfungen an, sodass die Zeitspanne stark variiert. Fragen Sie bei der Terminvereinbarung am besten gleich nach.

    An ausgewählten Senger-Standorten stehen Ihnen Werkstatt-Ersatzwagen zur Verfügung oder Sie nutzen den Hol- und Bringservice für den größtmöglichen Komfort.

  • Ist die Autoinspektion Pflicht?

    Ist die Autoinspektion Pflicht?

    Die Inspektion ist kein gesetzlich vorgeschriebener Service. Es handelt sich vielmehr um eine Empfehlung der Autohersteller für eine möglichst lange und sichere Funktionsfähigkeit des Fahrzeuges. Auch wir empfehlen, die Inspektionstermine einzuhalten, damit Mängel frühzeitig erkannt und Risiken auf Folgeschäden, Pannen und Unfälle verringert werden. Zur Pflicht wird die Wartung erst dann, wenn Sie eine Neuwagengarantie oder Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen haben und den Garantieanspruch sichern möchten.

  • Kann ich die Inspektion mit weiteren Auto-Services verbinden?

    Kann ich die Inspektion mit weiteren Auto-Services verbinden?

    Selbstverständlich können wir nach vorheriger Absprache auch weitere Auto-Services durchführen. Ob Reifenwechsel oder Reinigung der Klimaanlage – geben Sie uns eine Information über die gewünschten Zusatzleistungen und wir erledigen dies gerne mit.

  • Wo kann ich die Inspektion machen lassen?

    Wo kann ich die Inspektion machen lassen?

    Die Inspektion nach Herstellervorgaben ist in jeder Fachwerkstatt möglich. Selbstverständlich sind alle Senger Werkstätten qualifiziert, um diesen Service durchzuführen. Vereinbaren Sie gerne direkt einen Service-Termin bei uns.